Sil

Essensflecken entfernen

Manchmal bekommen wir es gar nicht direkt mit, dass wir beim Essen gekleckert haben. Verschüttetes Essen kann auf Ihrer Kleidung schmutzige und manchmal auch klebrige Flecken hinterlassen. Dies ist aber noch lange nicht das Ende der Welt und nicht mal eine kleine Krise wert. Mit der richtigen Vorgehensweise und dem richtigen Fleckentferner können Sie diese Flecken ganz einfach entfernen.

Arten von Essensflecken

Der erste Schritt, nachdem Sie einen Essensfleck auf Ihrer Kleidung bemerken, ist zu identifizieren mit welcher Art Sie es zu tun haben. Manche Flecken sind hartnäckiger als andere Flecken, besonders wenn das Essen auf Tomaten basiert, wie beispielsweise Spaghetti- und Pizzasoße. Andere Flecken können allerdings genauso frustrierend sein, wenn sie beispielsweise von Barbecue-Soße, Wackelpudding, Gelee, Nudeln, Käse, Hühnchen oder Junk-Food stammen. Wie können Sie diese Flecken nun entfernen?

Essensflecken entfernen: Vorgehensweise

  1. Wählen Sie ein Persil-Waschmittel und einen Sil-Fleckenentferner, welche auf den Stofftypen und die Farbe Ihrer Textilien abgestimmt sind
  2. Behandeln Sie den Fleck vor und prüfen Sie Ihre bunte Kleidung zuerst auf Farbechtheit
  3. Waschen Sie Ihre Kleidung sofort, um die Aushärtung des Flecks zu verhindern.
  4. Überprüfen Sie, ob der Fleck bereits verschwunden ist.

Wahl des Waschmittels und Fleckenentferners

Wählen Sie ein Persil-Waschmittel und einen Sil-Fleckenentferner, welche auf den Stofftypen und die Farbe Ihrer Textilien abgestimmt sind Schauen Sie sich zuerst die Pflegehinweise des Textilherstellers an und überprüfen Sie, dass Sie Ihre Textilien waschen dürfen. Wenn dies der Fall ist, nutzen Sie:

Vorbehandlung

Versuchen Sie mit einem Löffel oder einem stumpfen Messer so viel festes Essen wie möglich zu entfernen. Drehen Sie das Kleidungsstück im nächsten Schritt auf links. Spülen Sie die Rückseite des Flecks mit kaltem Wasser ab. Drehen Sie das Kleidungsstück in seinen Originalzustand und fügen Sie Ihren Fleckenentferner und das zugehörige Waschmittel hinzu. Lassen Sie diese für drei bis fünf Minuten einwirken.

Waschen Sie Ihre Kleidung

Legen Sie das Kleidungsstück, ohne das Waschmittel abzuspülen, in die Waschmaschine und waschen Sie dieses bei höchster vom Hersteller zulässigen Temperatur. Nutzen Sie ein Persil-Waschmittel, welches auf den vorliegenden Farb- und Stofftypen abgestimmt ist.

Überprüfen Sie, ob der Fleck entfernt ist

Falls der Fleck nach dem Waschen nicht komplett entfernt werden konnte, sollten Sie das Kleidungsstück nicht direkt in den Trockner werfen. Stattdessen sollten Sie es in einer Mischung aus Wasser und Waschmittel für einige Stunden einwirken lassen und anschließend erneut waschen.

Essensflecken aus speziellen Wäschetypen und -stoffen entfernen

Essensflecken aus Shirts, Hosen oder anderen Textilien zu entfernen, ist genauso einfach wie den zuvor aufgelisteten Schritten zu folgen. Trotz alledem sollten Sie die Pflegehinweise des Textilherstellers überprüfen. Diese Hinweise werden Ihnen erklären, ob Sie den vorliegenden Stoff waschen dürfen und ob er waschmaschinentauglich ist. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie zur Entfernung des Flecks die zuvor aufgeführten Schritte befolgen. Bei dem Schritt des Waschvorgangs können Sie stattdessen die besagte Stelle mit heißem Wasser abspülen und mit einem trockenen Papiertuch abtupfen. Bei Bedarf kann dieser Vorgang wiederholt werden.

Im Fall von empfindlichen, waschbaren Stoffen sollten Sie, nach der Vorbehandlung durch zuvor aufgeführte Sil-Produkte, bei der Handwäsche Perwoll Care nutzen, um ein ideales Waschergebnis zu erzielen.

Essensflecken aus roter, gelber und weißer Kleidung entfernen

Vermeiden Sie Bleichmittel und Zitronensaft als Alternative, um Flecken aus Ihrer Kleidung zu entfernen. Zwar können diese Fleckenentferner bei manchen Stoffen und Farben wirken, allerdings können sie auch großen Schaden anrichten.

Haben Sie sich beim Essen aus Versehen bekleckert? Machen Sie sich keine Sorgen. Essensflecken zu entfernen ist nicht so schwierig, wie Sie es sich anfangs vorstellen. Mit den oben aufgeführten Tipps ist es fast so einfach zu kleckern, wie die Flecken im Anschluss zu entfernen.